reviews




Seligenstadt – ... Somit konnte beim Zuhörer häufig das Gefühl entstehen, auf vier oder fünf verschiedenen Veranstaltungen gleichzeitig anwesend zu sein, derart überzeugend wurde man auf dieser Konzertreise mitgenommen...

ausführlichen Artikel lesen



Vinningen – ... Das Duo versteht es, echten britischen Humor zu vermitteln, der selbst in deutscher Sprache nichts an Esprit verliert...

ausführlichen Artikel lesen



Mannheim – ... Als das Duo unter großem Applaus die Gitarren zur Seite legt, sind drei Stunden vergangen - man hat es kaum bemerkt: Ein guter, enorm kurzweiliger Konzert- und Geschichtenabend.

ausführlichen Artikel lesen



Bühl – Eine Reise zu den Wurzeln des englischen Regenwetters unternahm das Gitarrenduo „Norfolk & Goode“ am Freitagabend im Schütte-Keller. Mit einem unterhaltsamen Repertoire entführten die beiden Vollblutmusiker ihre Zuschauer für drei Stunden in die Welt der englischen Singer-Songwriter-Szene und bewiesen mit einem energie­geladenen Programm, dass melan­cholische Song­texte und satirischer Wortwitz kein Wider­spruch sein müssen.

ausführlichen Artikel lesen


Groß-Umstadt: Zum vierten Mal traf man sich schon in diesem Jahr zum Kleinkunstabend im Gruberhof. Das Programm wurde diesmal mit einem Auftritt von „Norfolk & Goode“ eröffnet. Ein Duo, das die Musik und witzige Unterhaltung liebt.

ausführlichen Artikel lesen


Sie nennen sich Graham Norfolk und Joe Goode, heißen im bürgerlichen Leben mit Nachnamen Lewis bzw. Günther und kommen aus England bzw. dem Rheinhessischen. Jetzt legen sie eine Live-Doppel-CD vor, die allen Ansprüchen an ein gelungenes und unter­haltsames Hörerlebnis genügt. Musikalisch bewegen sich die beiden ganz ausgezeichneten Gitarristen und Sänger zwischen Blues, Rock´n´Roll, Singer-Songwriter-Stoff und Folk. Beide können wirklich exzellent spielen und da Graham Norfolk gebürtiger Engländer ist, gibt´s auch keine Probleme mit der Aussprache. Zudem, und das ist das Besondere, erzählt er mit charmantem englischen Akzent kleine Geschichten, die überaus komisch sind. Selbst wenn man nicht unbedingt Fan von Nummern wie Bob Dylans „Just Like A Woman“ oder Dire Straits´ „Sultans Of Swing“ ist, so bietet dieses Doppelalbum einem ein unmittelbares Konzerterlebnis unterhaltsamster Art, fast als wäre man dabei. Lustig, aber nie billig.

Schöne Sache.

Thomas Ritter, Blues-News


Seligenstadt  Das Kunstforum Seligenstadt freute sich, das sympathische Duo „Norfolk & Goode“ wieder im vollbesetzten Schalander der Glaabsbrauerei vor einem begeisterten Publikum begrüßen zu dürfen. Nach einem gefühlvollen Auftakt mit „Georgia on my mind“ wechselten samtweiche und schwungvollen Songs, immer wieder unterbrochen von lustigen „unglaublichen“ Geschichten aus dem Leben Graham Lewis´, des „Norfolk“ des Duos, vorgebracht in seinem amüsanten Sprachgemisch aus Englisch und bestem hessischen Platt. Joe Goode (Jochen Günther), der zweite Teil des Duos, begleitete Lewis mit seinen unter die Haut gehenden Gitarrensoli und Gesang. Erst nach mehreren Zugaben und dem Versprechen wiederzukommen durften sich die Künstler verabschieden.

Hampe, Offenbach Post


Humor so schwarz wie der Himmel über Preston

Alsheim / Hangen-Wahlheim  Die Kirchenruine Maria-Magdalena rückte gleich mit drei Ereignissen für viele Besucher in den Blickpunkt – mit einem ökumenischen Gottesdienst, der ersten Taufe seit vielen Jahren und mit dem ausgezeichneten Konzert von „Norfolk & Goode“. Das Gitarrenduo fand in der Abendstimmung ein sehr interessiertes Publikum für seine Songs. Die beiden Interpreten ergänzen sich hervorragend. Der eine ist Graham Norfolk, ein Engländer aus Preston in Lancashire, „mit 450 Regentagen im Jahr“, ausgewandert an den Main nach Bayern, der andere ist Jochen Günther, der jetzt mit seiner Familie in Guntersblum lebt. Beide haben die klassischen Songs der 30er bis 60er Jahre im britischen Stil neu aufbereitet. Das virtuose Solospiel von Günther orientiert sich an Eric Clapton und Mark Knopfler. Günther ist für Kenner der Szene einer der besten Lead­gitarristen weit und breit. Sein Partner Norfolk ist der Sänger und Erzähler, mit trockenem englischen Humor. Beispiel: „In Preston hatten wir 450 Regentage im Jahr. Und den Rest der Zeit war es neblig. Preston, an einem schönen Tag, war hellgrau.“ Er beherrschte das umfangreiche Repertoire der songs aus den 60er Jahren wie z. B. Eric Clapton. Zum Schluss gab´s ein minutenlanges Stück mit Parts für zwei Gitarren in der Apsis der Ruine – und danach frenetischen Applaus.

Albrecht Langenbach, Wormser Zeitung


Britischer Humor gab Konzert die Würze

Friedrichsdorf. Es war wieder einmal ein Abend, der in klanglicher Hinsicht Akzente setzte. Graham „The voice“ und Joe „The noise“, zwei exzellente Gitarristen, stellten sich in Garniers Keller vor. „Norfolk & Goode“, so der Name des Duos.

Graham Norfolk wurde in England geboren, lebt aber schon seit 35 Jahren in Deutschland, Joe Goode stammt aus Hanau. Vor 20 Jahren lernten sie sich kennen und seit 10 Jahren ziehen sie ihr eigenes musikalisches Programm durch. Ihr Rezept: Man nehme Songs der 60er Jahre, ein wenig Country Music und eine Prise Eigenkompositionen. Das Ganze wird mit britischem Humor kräftig gewürzt. Das Ergebnis: Eine Musik auf zwei Gitarren, die sich durch Eindringlichkeit und Echtheit auszeichnet.

Das Duo kennt sich aus in seinem Metier. Die Mischung ihres Programmes – darunter Stücke wie „Summertime Blues“, „Pretty Woman“ und „One Kiss“ – ist gelungen. Die ausdrucksvolle Stimme von Norfolk erlaubt sowohl fetzige als auch balladenartige Stücke. So flossen Klanginterpretationen und Experimentelles zusammen. „Norfolk & Goode“ boten verschiedene Techniken und brillierten mit Gitarrenläufen. Sie spannten ein Netz von filigranen, feinsinnigen Melodien und verliehen dadurch ihrem Spiel immer wieder fesselnde Elemente.

Heinz Zenser, Taunus-Zeitung


Angereichert durch amüsante Episoden aus dem Leben des in Preston, England, geborenen Graham Norfolk präsentieren Norfolk & Goode bei Ihren Auftritten Songs der späten 60er Jahre, vorgetragen auf anspruchsvollem Niveau. Die kürzlich im Schalander in Seligenstadt aufgenommene Doppel-Live-CD vermittelt Spaß und Leidenschaft, die die beiden beim Musizieren verbindet und das Publikum hörbar begeistert.

Manfred Borggreve, Radio Ems-Vechte Welle





Norfolk & Goode

SONGS and STORIES
cd1 cd2 band songs stories preston friends reviews contact concerts impressum